Manuela Ebel-Döbler

Foto: Maks Richter
Manuela Ebel-Döbler wurde in Stuttgart geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einer 2-jährigen Tätigkeit beim Büro- und Kunstbedarfshaus Hans Rehn studierte sie Betriebswirtschaftslehre an der Eberhard Karls Universität in Tübingen und Wirtschaft an der Dualen Hochschule in Stuttgart. Nach der Geburt ihrer Tochter in Berlin und einer dreijährigen Elternzeit war sie ab 1998 für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Stuttgarter Kleinstkunstbühne Rosenau beschäftigt. 2000 hospitierte sie am Schauspiel Stuttgart unter der Intendanz von Friedrich Schirmer, arbeitete als Dramaturgie-Mitarbeiterin und ab 2003 im Schul- und Gruppenreferat. Mit der Intendanz von Hasko Weber wechselte sie in die Öffentlichkeitsarbeit. 2007-2009 arbeitete sie in Leipzig als Dramaturgin für die ARD-Serie In aller Freundschaft. 2009 engagierte Hasko Weber sie als seine Persönliche Referentin. Von 2013 bis 2018 arbeitete sie am DNT Weimar als Referentin und spätere Stellvertreterin des Generalintendanten Hasko Weber. Seit 2018 ist Manuela Ebel-Döbler am Schauspiel Stuttgart Persönliche Referentin des Intendanten Burkhard C. Kosminski.