Tu's nicht

von Etgar Keret
Eine Lesung mit Live-Musik und Songs von Sophie Hunger, The Velvet Underground, Steiner & Madlaina und The Teskey Brothers
Kammertheater
Mit David Grossmans Roman Was Nina wusste haben wir eine Lesereihe gestartet, die sich mit der zeitgenössischen Literatur Israels beschäftigt. Wir setzen diese Reihe mit Etgar Kerets neuem Buch Tu`s nicht fort. Skurril, komisch und herzerfrischend leichtfüßig erzählt der israelische Autor Etgar Keret von seinen Alltagsheld:innen, die sich in kleineren bis mittelschweren Krisen immer nahe am Abgrund mit eine gehörigen Portion Fantasie und Erfindungsreichtum durch ihr Leben lavieren – in was für absurde und aberwitzige Situationen sie auch geraten. Denn das Leben ist eben alles andere als ein ruhiger Fluss... und es kann obendrein auch ziemlich am Arsch sein. Da kann es schon auch einmal hilfreich sein, sich von einer Zirkuskanone in die Luft schießen zu lassen und die Welt von oben zu betrachten.

Etgar Keret gehört zu den bekanntesten israelischen Gegenwartsautor:innen. Er schreibt Kurzgeschichten, Graphic Novels und Drehbücher. Sein erster Film Jellyfish, bei dem er gemeinsam mit Shira Geffen Regie führte, wurde 2007 auf den Filmfestspielen in Cannes mit der Caméra d’Or für das beste Debüt ausgezeichnet.

Probeneinblick

Dramaturgie
Live-Musik
Jojo Büld