Juliane Logsch

Frank Hoffmann
Juliane Logsch wurde in Ost-Berlin geboren und studierte Kunstgeschichte, Jüdische Geschichte und Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Während ihres Studiums hospitierte sie in den Redaktionen der Kulturmagazine aspekte, Kulturzeit und titel, thesen, temperamente. Ferner war sie am Berliner Ensemble, Maxim Gorki Theater, Deutschen Schauspielhaus Hamburg, der Berliner Schaubühne und bei den Salzburger Festspielen als Hospitantin tätig. In der Spielzeit 2017/2018 arbeite sie als Volontärin in der Abteilung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit am Stadttheater Bremerhaven. Im September 2018 trat Juliane Logsch das Masterstudium der Dramaturgie an der „Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg“ an. Hier übernahm sie u.a. die Dramaturgie für die Produktion Fräulein Else von Arthur Schnitzler in der Regie von Zita Gustav Wende, welche zum „UWE – Der Festival“ nach München eingeladen wurde. Ferner bearbeitete sie zusammen mit dem Regiestudenten Benjamin Junghans den Shakespeare'schen Hamlet-Stoff neu. Die Operation Hamlet feierte im Mai 2019 an der ADK Premiere. Die Marquise von O… ist bereits die zweite Zusammenarbeit mit der Regisseurin Zita Gustav Wende und führt sie in der Spielzeit 2019/2020 erstmals an das Schauspiel Stuttgart.

Aktuell