Simon Kluth*

Simon Kluth, 1986 in Hamburg geboren, ist Schauspieler und Musiker. Nach seinem Abitur und Zivildienst studierte er zunächst Violine an den Musikhochschulen Detmold und Hannover, sowie am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris. 2013 wurde er Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbes und erhielt 2015 für den von ihm ins Leben gerufenen Composer Slam den Förderpreis Musikvermittlung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Musikland Niedersachsen gGmbH.
Von 2016 bis 2020 studierte er Schauspiel an der ADK Baden-Württemberg. Seitdem konnte er in verschiedenen Theater- und Filmproduktionen mitspielen. Der Kurzfilm Blind Audition (Regie: Andreas Kessler), in dem Simon die Hauptrolle spielen durfte, lief u.a. auf dem Max-Ophüls-Festival und Tribeca Film Festival in New York und wurde für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert. In der Spielzeit 2019/2020 war Simon Gastschauspieler am Theater Heilbronn und wird im Sommer 2021 auf dem Festival d’Aix en Provence in der Uraufführung von Innocence von Kaija Saariaho (Regie: Simon Stone) zu sehen sein.

Produktionen