Luda Tymoshenko

Björn Klein
Luda Tymoshenko, geboren 1978 in Nordkasachstan, ist Dramatikerin, Drehbuchautorin, Künstlerin und Universitätsdozentin aus Kiew/Ukraine. Im Jahr 2000 schloss sie ihr Studium der Philosophie an der Franko National University in Lwiw/Ukraine ab. 2004 verteidigte sie ihre Doktorarbeit zum Thema „Die sozio-epistemologische Natur der modernen Mythenbildung“ und 2014 ihre Dissertation „Die Herausbildung der politischen und unternehmerischen Elite in der Ukraine“. Sie arbeitet als Dozentin für Soziologie und Politikwissenschaft an der National University of Life and Environmental Sciences of Ukraine. Im Jahr 2013 begann sie mit dem Schreiben von Drehbüchern und Theaterstücken sowie dem Zeichnen. Ihre Stücke standen mehrfach auf der Shortlist verschiedener Festivals wie Current Play Week oder Topical Play Week. Das Drama Five Songs of Polissya (2021) wurde mit dem Grand Prix des Wettbewerbs July Honey ausgezeichnet, gewann den Wettbewerb Drama on the Move des Ukrainian Institute und kam in die engere Wahl für den ersten Platz des Theaterwettbewerbs DRAMA UA. Ihre Werke wurde 2016 in der Red Square Art Gallery in Tiflis/Georgien ausgestellt. Derzeit arbeitet sie als Co-Autorin an dem Kurzfilm Golden Leggings und dem Spielfilm Lessons of Tolerance gemeinsam mit dem Regisseur Arkady Nepitalyuk