Für alle

Sie möchten das Theater nicht bloß vom gemütlichen Sessel aus erleben, sondern die Perspektive wechseln und selbst künstlerisch aktiv werden? Wir laden Sie ein, tiefer einzutauchen, und freuen uns auf alle, die Freude am Experimentieren, Ausprobieren, Erforschen und Entdecken haben, egal ob auf, vor oder hinter der Bühne.

Offenes Foyer

Ab der Spielzeit 2020/21 wird das Schauspielhaus auch tagsüber die Türen des Foyers öffnen! Durch seine zentrale Lage im Schlossgarten lädt das Haus unabhängig vom Vorstellungsbetrieb zum Verweilen ein – zu einem Treffen im Café, zum Genuss von Kunst und Kultur und natürlich zum Selbst- oder Mitmachen. Mit Workshop-Angeboten, digitalen Vermittlungsprojekten, partizipativen Diskursformaten und offenen Werkstätten für eigene Ideen machen wir das Schauspielhaus gemeinsam mit Ihnen und Euch zu einem kulturellen Epizentrum der Stadt und zu einem Begegnungsraum für alle.
Über die gesamte Spielzeit entsteht so in Zusammenarbeit mit den Bürger*innen, Initiativen und Vereinen der Stadt ein vielseitiges Programm mit offener Bühne, Theater-Stammtisch und vielem mehr!

Spielclubs

Theaterbegeisterte Jugendliche und Erwachsene haben in einem unserer Spielclubs die Möglichkeit, zu verschiedenen Themen mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln selbst Theater zu spielen. Wir experimentieren mit Musik, Installation, Performance, Bewegung und vielem mehr.

Eine Spielzeit lang treffen sich unsere Spielclubs zu wöchentlichen Proben und intensiven Probewochenenden und erarbeiten unter professionellen Bedingungen eine eigene Theaterinszenierung. In der Spielzeit 2020/21 bieten wir Spielclubs für Erwachsene und für Jugendliche ab 14 Jahren an.

The Soundtrack of our lives

Spielclub für alle ab 14
The Soundtrack Of Our Lives ist der Arbeitstitel dieses Spielclubs. Wir sammeln die Lieder, die euch begleitet haben und die für besondere Momente in eurem Leben stehen. Mit den Liedern sammeln wir auch die
Geschichten, die ihr mit der Musik verbindet: Das Gute-Nacht-Lied, das die Großmutter immer zum Einschlafen vorgesungen hat, den Pop-Song, der über den ersten Liebeskummer hinweg getröstet hat oder den Lagerfeuer-Gitarrenklassiker, damals im Zeltlager ... Wir werden aber auch untersuchen, was Musik bewirken kann – auf einem Konzert, bei einer Demonstration, im Fußballstadion oder bei einem Truppenaufmarsch: wann verbindet Musik, wann trennt sie, welche Macht hat sie?

Aus eurer Musik, euren Geschichten und vielen Antworten auf noch mehr Fragen entwickeln wir gemeinsam ein Theaterstück – natürlich mit dem passenden Soundtrack!

Ich spiele, also bin ich

Spielclub für alle ab 14
Ich bin. Ich bin jemand. Ich habe einen Charakter, ich habe Freunde und Familie, ich habe einen Job, also bin ich. Aber wer bin ich? Was macht uns aus? Die Arbeit? Die Familie? Die Leidenschaft? Wer bestimmt, wer wir sind? Mal können wir ganz authentisch sein, mal zeigen wir nur eine Facette. Mal fühlen wir uns wohl, mal verstecken wir uns. Und manchmal präsentieren wir nur unsere Wunschidentität.
Mit viel Bewegung, aber auch anhand von Texten machen wir uns auf die Suche nach unseren Identitäten und zeigen am Ende in einer Inszenierung, wer wir sind, wer wir versuchen zu sein und wer wir sein möchten.

Anmeldung zum Livestream am 20. und 21. Februar unter: vermittlung.​schauspiel​@staatstheater-stuttgart.de

Theaterlabyrinth

Jeden zweiten Monat laden wir Sie ein, eine Inszenierung des Schauspiels Stuttgart einmal von der anderen Seite der Bühne kennenzulernen. Mitarbeiter*innen beteiligter Abteilungen öffnen die Türen ihrer Werkstätten, erzählen von der Arbeit an den Produktionen und zeigen Ihnen direkt an ihren Arbeitsplätzen, wie Theater hinter den Kulissen entsteht.

Termine werden im Spielplan bekannt gegeben.