Extras

https://www.schauspiel-stuttgart.de/ Schauspiel Stuttgart Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart
https://www.schauspiel-stuttgart.de/ Schauspiel Stuttgart Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart
Premieren-Matineen
Sonntags um 11 Uhr laden wir mehrmals in der Spielzeit zur Matinee und stimmen auf die kommenden Premieren ein. Unser Ensemble zeigt kleinen Szenen, Musiker:innen geben erste Kostproben und Regisseur:innen, Dramaturg:innen und Bühnenbildner:innen erzählen von den Proben und geben Einblicke in ihre Arbeit.

Eintritt frei. Einlasskarten sind an der Theater- und an der Veranstaltungskasse sowie über den schriftl. und telef. Kartenverkauf (Versand gegen Servicegebühr von 1,50€) erhältlich.

So – 19. Sep 21, 11:00
Premieren-Matinee zu den Inszenierungen „Ökozid (UA)“, An und Aus“, „algo pasó (la última obra) (UA)“

So – 07. Nov 21, 11:00
Premierenmatinee zu den Inszenierungen „Am Ende Licht (DSE)“ und „Robin Hood“

Klimawochenende
24. - 26. Sep 21
Mit zwei Diskussionsveranstaltungen laden wir im Rahmen unserer Premieren Ökozid (UA) und An und Aus zu einer weiterführenden und vertiefenden Auseinandersetzung über das Klima ein. Dabei werden besonders Themen wie Ökozid, Nachhaltigkeit Klimawandel und Kunst im Vordergrund stehen:

Andres Veiel im Gespräch mit dem Stuttgarter
Publikum über Ökozid und Klimawandel
Foyer Schauspielhaus, Beginn: 14:00 Uhr

SWR2 Forum: Green Deal in der Kunst
Kann Kultur klimaneutral sein?
Podiumsdiskussion mit anschließendem Publikumsgespräch
Moderation: Dietrich Brants, SWR2
Geplant sind Teilnehmende aus den Bereichen Theater, Museum, Politik.
Foyer Schauspielhaus, Beginn: 16:00 Uhr
Mühlheimer StückeWerkstatt
Frei von Zeit- und Konkurrenzdruck ein Stück schreiben. Von Beginn an gemeinsam mit einem oder einer Regiepartner:in arbeiten. Den Text frühzeitig mit erstklassigen Schauspieler:innen auf sein szenisches Potenzial hin austesten. Das sind die drei Grundideen der von den Mülheimer Theatertagen erstmals initiierten StückeWerkstatt. Begleitet werden die Autor:innen während
ihres Schreib- und Arbeitsprozesses von Schauspieler:innen des Residenztheaters München, des Schauspielhauses Wien, des Schauspiels Hannover und des Schauspiels Stuttgart. Ab Mai 2021 werden die Teams in regelmäßigen Abständen gemeinsam ein Stück entwickeln. Am Schauspiel Stuttgart arbeiten die Autorin Caren Jeß und die Regisseurin Petra Schönwald zusammen. Mit Schauspieler:innen des Stuttgarter Ensembles probieren sie im Frühjahr 2022 im geschützten Rahmen einer geschlossenen Werkstatt szenisch das Stück Morpho peleides (AT). Caren Jeß, die Nachwuchsdramatikerin des Jahres 2020 und Preisträgerin des Else-Lasker-Schüler-Stückepreises, will sich darin auf drei verschiedenen Textebenen mit der Farbe Blau auseinandersetzen. Bei den Mülheimer Theatertagen „Stücke 2022“ werden abschließend die Werkstatt-Aufführungen der neuen Texte präsentiert.

Gefördert wird die von den Mülheimer Theatertagen veranstaltete Werkstatt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat
In Kooperation mit dem DRAMA FORUM Graz und dem Deutschen Literaturfonds e. V.

Grand ReporTERRE #4:
DEADLINE (UA)
Citizen.KANE.Kollektiv & Théâtre du Point du Jour
Welche sind die Auswirkungen unserer heutigen Lebensweise auf zukünftige Generationen? Das Citizen.KANE.Kollektiv und das Théâtre du Point du Jour aus Lyon denken die Entwicklung dreier Industrien, die aufgrund der Klimakrise im Fokus der Kritik stehen, zu Ende. Wird der Ausstieg aus Atom und Kohle auch den Ausstieg aus Benzin und Diesel bedeuten? Wie werden die gesellschaftlichen Diskussionen bei uns und unseren Nachbarn in Frankreich geführt? Eine investigative Recherche beschäftigt sich mit der Automobilindustrie in Stuttgart und Atom- sowie Kohlekraftwerken in Lyon und Leipzig. Zu sehen sind Interviews mit Arbeiter:innen, Wissenschaftler:innen, Aktivist:innen und dem größten Helden der menschlichen Kulturgeschichte: Prometheus. Wie Prometheus wurden die Beschäftigten der Energie- und Automobilindustrie erst als Helden wahrgenommen, die den Menschen Wärme, Strom und Mobilität brachten. Heute sehen wir in ihnen Umweltzerstörer:innen, die mit ihrer Arbeit im Zentrum der Aktionen von Umweltaktivist:innen stehen. From hero to zero.

Grand ReporTERRE #4: DEADLINE ist eine Produktion von Citizen.KANE.Kollektiv (Stuttgart), Théâtre du Point du Jour (Lyon, Frankreich) und der Compagnie des Lumas (Lyon, Frankreich) in Koproduktion mit euro-scene Leipzig und Schaubühne Lindenfels, in Kooperation mit Schauspiel Stuttgart, gefördert von Stadt Leipzig – Kulturamt, Deutsch-französischer Bürgerfonds, Institut Français Lyon, Fonds Transfabrik, Nouveaux Horizons Baden-Württemberg Stiftung. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Termine:
Fr – 12. Nov 21, 20:00
Sa – 13. Nov 21, 20:00
VINTAGE SALON
Theater trifft auf Flohmarkt
Zweimal in der Spielzeit bieten wir einen Kostüm- und Kleiderverkauf, bei dem sowohl Stoffe von der Bühne als auch ausgewählte Stücke von euch angeboten werden. Kommt ins Foyer des Schauspielhauses, kleidet euch mit extravaganten Outfits ein. Im Vintage-Salon findet ihr alles, was euer Herz begehrt.
Auf ein Glas mit...
In unserer Reihe AUF EIN GLAS MIT… gibt es die Gelegenheit, im zwanglosem Rahmen nach einer Vorstellung mit den Schauspieler:innen und Autor:innen ins Gespräch zu kommen. Eintritt frei!


DEAD OR ALIVE-SLAM
Beim vielleicht rasantesten Dichterwettstreit der Literaturgeschichte treffen tote Schriftsteller:innen von damals auf quicklebendige Autor:innen von heute. Wir öffnen die Theaterpforten für den Wettkampf zwischen Jetzt und Ewigkeit, Schulbank-Klassikern und zeitgenössischer Lyrik, zwischen Pudels Kern und „Yolo“. Die besten Slammer:innen treffen auf die besten Toten, verkörpert von den besten Schauspieler:innen aus dem Ensemble. Wer am Ende als Sieger hervorgeht, liegt in der Hand des Publikums.

Letzter Termin:
Do – 24. Okt 19 mit Marius Loy und den Slamer*innen: Leticia Wahl, Samuel Kramer und Philipp "Scharri" Scharrenberg
ZUKUNFTS-SESSION
Ein Gesprächsformat mit Bürger:innen, Stadtinitiativen und Künstler:innen: Wir diskutieren Themen rund um die Zukunft von Stuttgart. Wie könnte Stuttgart 2030 aussehen?
#Einmischen:
Zu hören – Zuhören
Jugendliche erobern gemeinsam mit dem Schauspiel Stuttgart den Park der Villa Reitzenstein
Junge Menschen, die sich bei Menschheitsfragen unüberhörbar in den politischen Diskurs einmischen, eroberten gemeinsam mit dem Schauspiel Stuttgart den Amtssitz des Ministerpräsidenten. In unterschiedlichen künstlerischen Formen bezogen sie an den verschiedensten Plätzen im Park der Villa Reitzenstein Position: in Diskussionen und Gesprächen, mit Tanz-Performances, Installationen, Poetry Slams, musikalisch und theatral. Die junge Generation artikuliert Ideen, Bedürfnisse und Ängste und formuliert klare Forderungen für ihre Zukunft.

Zum Trailer

Eine Veranstaltung des Schauspiels Stuttgart und des Staatsministeriums Baden-Württemberg. In Kooperation mit dem JES – Junges Ensemble Stuttgart und dem Theaterhaus Stuttgart.
Konzerte & Partys
Im Theater wird gefeiert! Bei Konzerten und Partys mit lokalen und internationalen Bands und DJs heizen wir da ordentlich ein, wo sonst Theater gespielt wird. An wechselnden Locations in und um unsere Spielstätten wird es mal tanzbar-laut mit pumpenden Bässen, mal atmosphärisch-intim nur mit Stimme und Gitarre.

Vergangene Termine:
Sa – 22. Feb 20, 22:00: Toleranz und Tollerei
Rap on Stage mit Majan, BRKN, Dexter

Do – 16. Mai 19, 22:30: Rehberger Probegrube Opening w/ Tiefschwarz
DJ-Sets mit feinster elektronischer Musik
Schneestöbern
Im Advent bieten wir jeden Sonntag die schönsten Geschichten für alle Generationen als szenische Lesung im Foyer des Schauspielhauses an.
Führungen
Öffnen Sie mit uns Türen, die dem Publikum sonst verschlossen bleiben, und erfahren Sie, was hinter den Kulissen der Staatstheater geschieht! Die Führungen dauern etwa 90 Minuten und zeigen in der Regel das Opernhaus sowie einige Theaterwerkstätten.
Neben öffentlichen Führungen können Sie bei uns zudem Gruppenführungen bis maximal 20 Personen buchen.

Alle Informationen zu den Führungen finden Sie hier.
Internationaler Chor
Jeden Dienstag um 17 Uhr findet das internationale Chorprojekt statt: Alteingesessene und Neu-Stuttgarter, Menschen unterschiedlicher Herkunft treffen im Foyer des Schauspielhauses aufeinander. Eingeladen sind alle, die Lust am gemeinsamen Singen haben. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Kontakt: 
Simone Jackel
simone.​jackel​@staatstheater-stuttgart.de