Marie NDiaye

Marie NDiaye, 1967 bei Orléans geboren, veröffentlichte mit 17 Jahren ihren ersten Roman Quant au riche avenir. Sie schreibt Essays, Kurzgeschichten, Kinderbücher und Theaterstücke, ihre Dramen Hilda und Papa doit manger wurden auch auf deutschen Bühnen gespielt. Für ihre Romane erhielt sie zahlreiche Preise, unter anderem 2001 den Prix Femina und den Nelly-Sachs-Preis. 2009 wurde ihr für Drei starke Frauen der wichtigste französische Literaturpreis, der Prix Goncourt, verliehen. 2016 erschien Die Chefin. Roman einer Köchin.