Motor City Super Stuttgart

Mutmachende Dystopie-Sinfonie von und mit Schorsch Kamerun und ganz vielen utopiefreudigen Stuttgarter*innen
Karten
Baustelle S 21 | Bahnhofsturm im Hauptbahnhof
Premiere
Do – 19. Sep 19
Karten
Schorsch Kamerun – Autor, Clubbetreiber, Hörspielmacher – ist Sänger der Hamburger Band DIE GOLDENEN ZITRONEN und Theaterregisseur außergewöhnlicher Konzertinstallationen. Für seine theatralen Untersuchungen streifte er durch die Stadtränder Münchens, den 2. Wiener Bezirk, die Dortmunder Nordstadt oder den Hamburger Hafen. Nun macht er die umstrittene Stuttgarter Großbaustelle zur Bühne seiner musischen Grundbefragungen.
Der Hamburger Stadtaktivist, dessen Arbeiten sich mit einer Vielzahl künstlerischer und politischer Widersprüche und immer auch mit der Region selbst auseinandersetzen, will gemeinsam mit unterschiedlichsten Mitstreiter*innen in Stuttgarts aufgerissene Nervenbahnen blicken, direkt hinter die baumeisterliche Giga-Ansage hinein ins teils heftig abgelehnte – und vielleicht gerade deshalb chancenreiche – Baustellengerippe. Gemeinsam mit Stuttgarter Bürger*- und Künstler*innen jeder Couleur und den Stuttgarter Philharmonikern sowie der jungen Initiative InterAKT e.V. musikalisiert und befragt Schorsch Kamerun die Wunde der Stadt und die gesamte Metropolregion für seine utopische Konzertinstallation MOTOR CITY SUPER STUTTGART.
Wie klingt eine Stadt in der Zukunft, deren DNA es befiehlt, auf keinen Fall zu wackeln und widerspruchslos fortzuschreiten, eine Stadt, deren mögliches Scheitern bisher nicht als Chance wahrgenommen wird? Schorsch Kamerun und ganz viele utopiefreudige Bürger*innen und Künstler*innen musikalisieren die riesige Umgrabung Stuttgart 21 für einen futuristischen Überführungsmoment: Spektakuläre Zerrissenheit als mögliche Attraktion, als Beispiel für radikale Umdeutung!
Die Kelche, die einmal das neue Bahnhofsdach tragen sollen, werden unter dem Gesang der Vielen zum Symbol glückverheißender Andersdenkung, ein Ort für progressive Umkehrschaffung. Zu erleben ist die große „Maschine! Stadt der Zukunft!“ als ein ökologischökonomisch überlegtes Klang- und Raumkollektiv, das mit dem Labeling “Motor City Super Stuttgart” die reale Chance auf eine sinnfähige Alleinstellung genießt und der aufkeimenden Kreativ- und Magnetregion “Detroit Techno City” scharf Paroli bietet.

Eine Produktion von Schorsch Kamerun, Hannah Jacob, InterAKT Initiative e.V., Stuttgarter Philharmoniker, Theater Rampe, Staatsoper und Schauspiel Stuttgart, Akademie Schloss Solitude, Internationale Bauausstellung 2027 GmbH, CAMPUS GEGENWART/HMDK Stuttgart, Chloroplast Stuttgart e.V. u.v.m.

Gefördert von der Stadt Stuttgart im Rahmen des Fonds „Kultur im öffentlichen Raum“, vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst durch den „Innovationsfonds Kunst“ und der Internationalen Bauausstellung 2027 GmbH.

Mit freundlicher Unterstützung von: Bahnprojekt Stuttgart‒Ulm e.V., BF direkt AG, DB Station&Service AG, Züblin AG, Ritter Sport und Thieme Verlag.

Karten unter: www.theaterrampe.reservix.de oder karten@theaterrampe.de
Konzept, Regie, Text und Musik
Schorsch Kamerun
Ausstattung
Katja Eichbaum
Co-Komposition, Arrangement
Ui-Kyung Lee
Dramaturgie und Projektleitung
Hannah Jacob
Produktionsleitung
Silinee Damsa-Ard, Nina Kurzeja
Maschinenklang
Stuttgarter Philharmoniker
Dirigat
Viktoriia Vitrenko
Gesang
Schorsch Kamerun, Josefin Feiler, Viktoriia Vitrenko
Action
Ganz viele engagierte Stadtprofis (und solche, die es extra nicht sein wollen)