Offene Baustelle

Eine partizipative Installation zur Nachhaltigkeit
Schlossgarten vor dem Schauspielhaus
Das Künstler:innenkollektiv CollColl will mit Besucher:innen, Interessierten und Mitarbeiter:innen des Hauses in einem öffentlichen Bauprozess eine begehbare Installation realisieren. Offen für Jede:n und in prozessorientierter Arbeitsweise wird aus Überresten alter Bühnenbilder eine frei-benutzbare Struktur etappenweise gebaut und bespielt. Während und auf der Baustelle laden wir, in Zusammenarbeit mit lokalen Künstler:innen, Kollektiven und Expert:innen zu (informellen) Diskussionen, Sonnenbaden, Picknicken und Lesungen ein! Es wird vor dem Schlosspark ein Rahmen für Performances, Gespräche, Filmabende und Workshops für lokale Künstler:innen und Akteur:innen rund um das Thema Nachhaltigkeit und Inklusion gegeben. Jede:r ist eingeladen mitzuwirken, sich auszutauschen, zu werkeln oder einfach nur dabei zu sein!
Mit: The Baukunst Studio der ABK Stuttgart, Ralph Zeger, Helen Stichlmeir, Bernhard Leykauf, Bureau Baubotanik, Stadtlücken e.V., Eine Unterhaltung im Freien (Julia Schmutz, Laura Becker, Marie David, Veronika Schneider), Jim Wolff, Sara Grace Enab, DJane Gaisma, Fridays for Future Stuttgart, backsteinhaus produktion & dem Studiengang Figurentheater der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Die Offene Baustelle ist Teil des Veranstaltungsprogramms der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) zu den Themen Materialkreislauf und Partizipation.


Konzept und Realisation
Team Schauspiel Stuttgart