Tina Lanik

(c) Thomas Dashuber
Tina Lanik wurde in Paderborn geboren und wuchs in Stuttgart auf. Sie studierte Politikwissenschaft an der Universität Wien. Nach Regieassistenzen am Schauspielhaus Wien und Staatstheater Stuttgart zwischen 1996 und 2000 folgten erste Regierbeiten in Wien. Im Jahr 2002 erhielt sie den Kurt-Hübner-Regiepreis für ihre Inszenierung von Rainer Werner Fassbinders Tropfen auf heiße Steine am Bayerischen Staatsschauspiel München. Tina Lanik inszenierte u.a. am Deutschen Theater Berlin, am Schauspielhaus Zürich, am Staatstheater Stuttgart, am Residenztheater München, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Wiener Burgtheater. Seit 2014 ist sie auch als Opernregisseurin tätig, u.a. an der Oper Frankfurt und dem Theater Dortmund. Für das Schauspiel Stuttgart inszeniert sie Nis-Momme Stockmanns Das Imperium des Schönen.

Nächste Vorstellungen

https://www.schauspiel-stuttgart.de/ Schauspiel Stuttgart Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart
https://www.schauspiel-stuttgart.de/ Schauspiel Stuttgart Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Aktuell