Freiraum Stuttgart – Entwürfe für eine zukunftsfähige Stadt

Kammertheater, Foyer
Eintritt frei
Wohin soll sich Stuttgart entwickeln? Wie könnte die Zukunft der Landeshauptstadt aussehen? Im Rahmen des Projekts Probegrube laden wir Stadtinitiativen und Bürger*innen dazu ein, ihre Utopien für ein zukunftsfähiges Stuttgart vorzustellen und miteinander in Dialog zu treten. Umstrittene Themen wie Verkehr, Klima, Städtebau, Kulturquartier, Radmobilität, Neckar oder das Rosenstein-Quartier gibt es viele. Die Frage nach den grundsätzlichen gemeinsamen Werten, die dahinter stehen, gerät in den Debatten leicht aus dem Fokus. Wir wollen die unterschiedlichen Perspektiven in einen konkreten Austausch bringen: Was ist eine „lebenswerte“, was eine „nachhaltige“ Stadt? Wo lassen sich Synergien in den unterschiedlichen Herangehensweisen herstellen? Und wie könnte eine gemeinsame Agenda für ein Stuttgart der Zukunft aussehen?

Nach einer kurzen Präsentation unterschiedlicher Stadtinitiativen und ihrer Ideen wie u. a. Stadtlücken, Agenda Rosenstein, Neckarwelle, Adapter, Zweirat, Parklet Stuttgart und Unsere Zukunft wollen wir gemeinsam Zukunft denken: Stuttgart 2030 - welche (Frei-)Räume braucht es? Wie kann man sie gestalten?

Moderation: Jakob Zwiers, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT)